2023-10-13 Verkehr

GVB testet Elektrobus

Im Juli 2023 testeten die Görlitzer Verkehrsbetriebe (GVB) einen wasserstoffangetriebenen Bus. Im Oktober 2023 folgt mit einem rein batteriebetriebenen Bus eine weitere alternative Antriebsart, die im Stadtverkehr probeweise zum Einsatz kommt.

In Kooperation mit dem Münchner Fahrzeughersteller MAN wird vom 16. bis 23. Oktober ein Elektrobus des Typs MAN Lion’s City 12E unter anderem im derzeitigen Schienenersatzverkehr zwischen Demianiplatz und Bahnhof Südausgang die Fahrgäste der Stadt befördern. Wie auch schon beim Testlauf des „Wasserstoffkollegen“ geht es vor allem darum, ein erstes Gefühl für das Fahrverhalten, die Reichweite, den Energieverbrauch und betriebliche Belange wie Wartung und Instandhaltung zu bekommen. Görlitzerinnen und Görlitzer, die die Gelegenheit nutzen und einmal mit einem elektrisch betriebenen Bus durch ihre Stadt fahren möchten, sollten nach einem schwarz-weißen Bus mit GVB-Logo an der Front Ausschau halten. (Quelle: https://www.goerlitztakt.de/news/detail/185)

© GVB
Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH

Die Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH ist eine Eigengesellschaft der Stadt Görlitz. Als kompetenter und kundenorientierter Dienstleister stellt sie einen attraktiven ÖPNV sicher und entwickelt diesen nachhaltig weiter. Sie betreibt aktuell 7 Bus- und 2 Straßenbahnlinien und befördert täglich zwischen 5:00 Uhr und 24:00 Uhr ca. 10.000 Fahrgäste bei einer jährlichen Gesamtfahrleistung von ca. 1.000.000 km im Görlitzer Stadtverkehrstarifgebiet.

Weitere Blogeinträge zu diesem Thema
2023-12-08 Verkehr

Lastenrad-Projekt

Im Rahmen des Lastenrad-Projektes stehen an 5 Standorten in der Stadt Görlitz insgesamt 7 Lastenräder zur Verfügung.
weiter
2023-12-08 Verkehr

Umsonstwagen in Görlitz

Der Umsonstwagen ist ein Ort, an dem man einfach mal stöbern kann und das alles für umsonst.
weiter
2023-11-01 Verkehr

Beteiligungsprojekt "Fehlende Fahrradstellplätze"

Von Juni bis September 2023 hat die Stadtverwaltung alle Görlitzerinnen und Görlitzer dazu aufgerufen, Wunschstandorte für solide, fest verbaute Fahrradständer im öffentlichen Raum zu nennen. Ziel ist es, das flächenhafte, zielnahe Angebot an Fahrradstellplätzen an den Orten, an denen tatsächlich Bedarf besteht, weiter auszubauen.
weiter

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Sie kennen weitere Akteure, möchten sich in laufende Projekte einbringen oder arbeiten bereits in aktuellen Projekten mit, die unbedingt auf diese Website gehören? Dann nehmen Sie umgehend Kontakt mit uns auf:



*Pflichtfeld